Ga-Pa Tagblatt vom 12.04.2016
Ga-Pa Tagblatt vom 12.04.2016
hier finden Sie weitere Infos zum FCG
hier finden Sie weitere Infos zum FCG

Fußball

Martinez: "Konnte Zeit unter Guardiola nicht genießen" (Sa, 20 Jan 2018)
Er hat ihm die Rückkehr auf seine Lieblingsposition zu verdanken. Wahrscheinlich spricht Javier Martinez deshalb so respektvoll über seinen Trainer Jupp Heynckes.  Im Interview mit der Münchner tz sagte der Spanier: "Sein Engagement hier darf man auch nicht als selbstverständlich erachten, sondern muss es als großen Gefallen sehen." Martinez jedenfalls wäre dem Coach nicht böse, wenn er sich am Saisonende endgültig in den Ruhestand verabschiedet. "Ich kann mir schon vorstellen, dass das gemeinsame Leben mit seiner Frau in Mönchengladbach um einiges angenehmer ist, als uns Quälgeister hier jeden Tag ertragen zu müssen", sagte er. Heynckes hatte zuletzt stets betont, nur bis Saisonende zur Verfügung zu stehen, auch wenn ihn die Bosse am liebsten über den Sommer hinaus beschäftigen würden. "Wir sollten ihm für dieses Intermezzo dankbar sein und respektieren, falls er nach der Saison nicht weitermachen würde", sagte Martinez. "Auch wenn wir das nicht hoffen." Der Zeit unter Pep Guardiola trauert der Mittelfeldstar dagegen nach.  Es war sehr schade, dass ich die drei Jahre unter Pep nicht genießen konnte, weil ich 18 Monate davon verletzt war", sagte Martinez, der seinerzeit "praktisch keine zwei Monate am Stück beschwerdefrei spielen konnte".
>> mehr lesen

Paderborn übernimmt vorerst Tabellenführung (Sa, 20 Jan 2018)
Der SC Paderborn hat die Tabellenführung in der 3. Liga mit dem Punktspielstart im neuen Jahr zurückerobert. Die Ostwestfalen gewannen beim Chemnitzer FC mit 2:0 (1:0) und lösten den 1. FC Magdeburg, der an der Spitze überwintert hatte, zunächst ab. Christopher Antwi-Adjei (31.) und Dennis Srbeny (56.) erzielten die Tore für die Paderborner. Der Vorsprung des SCP auf Magdeburg beträgt aber nur ein Punkt. Der FCM kann somit am Montag (20.30 Uhr) im Ostduell bei Rot-Weiß Erfurt wieder die Spitzenposition übernehmen. Wehen verteidigt Platz drei  Den dritten Tabellenplatz festigte der SV Wehen Wiesbaden durch ein 5:1 (4:1) gegen den VfL Osnabrück. Sascha Mockenhaupt (4.), Steven Ruprecht (20.), Simon Brandstetter (37.) und Agyemang Diawusie (44.) machten schon in der ersten Hälfte für die Gastgeber alles klar. Stephan Andrist (85., Foulelfmeter) zeichnete für das fünfte Tor verantwortlich. Konstantin Engel (9.) gelang das zwischenzeitliche 1:1. Fortuna Köln kam gegen Carl Zeiss Jena zu einem 1:0 (0:0) und belegt den vierten Rang. Nico Brandenburger (62.) schoss das Siegtor für die Kölner Südstädter. KSC gewinnt Verfolgerduell   Im Verfolgerduell erkämpfte sich der Karlsruher SC einen 3:1 (1:1)-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching. Fabian Schleusener (20.) schoss den KSC in Führung, Orestis Kiomourtzoglou (31.) markierte den 1:1-Ausgleich für die Münchner Vorstädter. Marcel Mehlem (86.) und Florent Muslija (90.+4) sicherten den Badenern den Dreier. Der Hallesche FC gab dem VfR Aalen mit 3:2 (2:0) das Nachsehen. Marvin Ajani (19.) und Mathias Fetsch (22.) schossen den 2:0-Halbzeitvorsprung heraus. Luca Schnellbacher (49.) verkürzte auf 1:2. Ajani (57.) stellte den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her, Rico Preißinger (63.) verkürzte erneut für Aalen. Die Sportfreunde Lotte bezwangen den FSV Zwickau mit 1:0 (0:0). Bernd Rosinger (59.) traf für Lotte. Die Partie zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und Hansa Rostock musste aufgrund starken Schneefalls abgesagt werden.
>> mehr lesen