Garmischer Tagblatt vom 21.04.2015
Garmischer Tagblatt vom 21.04.2015

Garmischer Tagblatt vom 04.04.2015
Garmischer Tagblatt vom 04.04.2015

Garmischer Tagblatt vom 24.09.2014
Garmischer Tagblatt vom 24.09.2014

Garmischer Tagblatt vom 07.08.2014
Garmischer Tagblatt vom 07.08.2014
Garmischer Tagblatt vom 23.06.2014
Garmischer Tagblatt vom 23.06.2014




hier finden Sie weitere Infos zum FCG
hier finden Sie weitere Infos zum FCG

Fußball

BVB-Ikone bekommt neuen Job (Fr, 25 Mai 2018)
Nach 32 Jahren als Torwart und Torwarttrainer bei Borussia Dortmund bekommt Wolfgang de Beer (54) in der kommenden Saison einen neuen Job beim BVB. Wer unter dem neuen Trainer Lucien Favre die Torhüter betreut, steht noch nicht fest. "Mein Kopf und mein Körper sagen mir nach all den wundervollen, spannenden, intensiven Jahren auf dem Platz, dass es nun an der Zeit ist, in meinem Verein noch eine andere Aufgabe wahrzunehmen. Eine, über die ich zwar noch nicht viel sagen kann und darf, die aber mit den Fans des BVB zu tun hat, denen ich mich sehr verbunden fühle und denen ich viel zu verdanken habe", sagte de Beer. Große Erfolge mit dem BVB  Der gebürtige Dinslakener, der noch immer in seiner Heimatstadt lebt, hatte als Spieler mit dem BVB 1989 den DFB-Pokal gewonnen, bei den Meisterschaften 1995 und 1996 sowie dem Champions-League-Sieg 1997 war er hinter Stefan Klos Ersatztorwart der Schwarz-Gelben. Seit 2002 war de Beer, der Teddy gerufen wird, Torwarttrainer in Dortmund. "Wir sind Teddy zu großem Dank verpflichtet und lassen ihn nur mit einer dicken Träne im Auge in den verdienten Trainer-Ruhestand gehen. Er ist und bleibt ein großes Stück BVB und hat seinen festen Platz in der Historie unseres Klubs", wurden Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc in einer Pressemitteilung zitiert.
>> mehr lesen

Vor CL-Finale: Vermummte verprügeln Liverpool-Fans (Fr, 25 Mai 2018)
Schockierende Bilder kurz vor dem Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und FC Liverpool (Sa., ab 20.45 im LIVETICKER): Fans der Reds wurden im Endspielort Kiew zusammengeschlagen. Medienberichten zufolge stürmte ein Dutzender Vermummter ein Restaurant unweit des Olympiastadions und begann auf die Fans einzuprügeln. Nach Polizeiangaben wurden mindestens zwei Männer "in dem Kampf" verletzt.  Zwei Angreifer wurden festgenommen, viele sollen allerdings kurz vor Eintreffen der Polizei geflohen sein. Weitere Details und Hintergründe der Tat sind bisher noch nicht bekannt.
>> mehr lesen